The news is by your side.

Verhaftung von 14 Personen in Deutschland und Dänemark wegen des Verdachts einen dschihadistischen Angriff vorzubereiten

ABQnews| Deutschland / Dänemark |  Die deutschen und dänischen Behörden gaben am Donnerstag bekannt, dass die Sicherheitskräfte in beiden Ländern 14 Personen, darunter drei syrische Brüder, festgenommen haben. Sie werden verdächtigt, sich auf einen dschihadistischen Angriff mit improvisierten Sprengkörpern vorzubereiten.

Die Staatsanwaltschaft in Sachsen-Anhalt teilte in einer Erklärung mit, dass zwei der drei syrischen Brüder am vergangenen Wochenende in Dänemark und der dritte in Hessen in Mitteldeutschland festgenommen wurden. Die Erklärung fügte hinzu, dass die drei Männer im Alter von 33, 36 und 40 Jahren wegen des Verdachts der Vorbereitung einer “gefährlichen Gewalttat, die den Staat gefährdet” ohne weitere Einzelheiten festgenommen wurden.

Der dänische Geheimdienst gab seinerseits bekannt, dass er bei den zwischen Samstag und Montag in den Vororten von Kopenhagen durchgeführten Razzien 13 Personen festgenommen hatte, ohne Angaben zu den Verdächtigen zu machen. Der Geheimdienst sagte in einer Erklärung, dass er den Verdacht habe, dass sieben der Verhafteten “neben Waffen auch explosive Materialien und Komponenten besaßen” oder sich verschworen hätten, diese zu beschaffen. Verhaftet  wurden sie auch wegen des Verdachts, “einen oder mehrere Terroranschläge zu starten oder an einem versuchten Terroranschlag teilzunehmen”.

Laut Aussage werden am Donnerstag sechs weitere Personen “im Zusammenhang mit dem Fall” vor einem Richter in Holbaek im Vorort Kopenhagen erscheinen.

Die deutsche Staatsanwaltschaft teilte in ihrer Erklärung mit, dass die Polizei letzte Woche damit begonnen habe, die drei syrischen Brüder aufzuspüren, nachdem sie im Januar einen Online-Einkauf durchgeführt hatten, um Chemikalien zu kaufen, mit denen Sprengstoffe hergestellt werden könnten.

Quelle: ABQnews/Reuters

Verhaftung von 14 Personen in Deutschland und Dänemark wegen des Verdachts einen dschihadistischen Angriff vorzubereiten

Comments are closed.