The news is by your side.

Pompeo nennt Ex-Sicherheitsberater Bolton einen Verräter

ABQnews| USA  / Washington  | US-Außenminister Mike Pompeo hat den früheren Sicherheitsberater John Bolton als Verräter kritisiert und ihm vorgeworfen, Lügen und Halbwahrheiten zu verbreiten.

“Es ist traurig und gefährlich, dass John Boltons letzte öffentliche Rolle die des Verräters ist, der das heilige Vertrauen der Bürger in Amerika zerstört”, erklärte Pompeo in der Nacht zum Freitag. Bolton beschreibt in seinem neuen Buch einem Bericht der “Washington Post” zufolge eine Szene während eines Treffens von US-Präsident Donald Trump mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un im Jahr 2018. Damals habe er eine Notiz Pompeos mit den Worten “Er redet wirklich nur Mist” erhalten. Der Zeitung zufolge ist nicht klar, ob sich Pompeo damit auf Trump oder Kim bezog.

Die Präsidentin des US-Repräsentantenhauses, die Demokratin Nancy Pelosi, erklärte nach Veröffentlichung der Buchauszüge, Trump sei dem Präsidentenamt ethisch und intellektuell nicht gewachsen. Bolton wirft Trump unter anderem vor, den chinesischen Präsidenten Xi Jinping um Wahlkampf-Hilfe gebeten zu heben. Trump folge keinem Prinzip außer dem, nach der eigenen Wiederwahl zu streben. 2019 hatte Bolton allerdings eine Aussage im Amtsenthebungsverfahren gegen Trump im Repräsentantenhaus verweigert.

Trump hat Boltons Memoiren als eine Ansammlung von Lügen zurückgewiesen und seinen ehemaligen Mitarbeiter als “krankes Hündchen” beschimpft, das sich für die Entlassung revanchiere. Das US-Justizministerium hat Klage erhoben, um die Veröffentlichung des Buches wegen Geheimnisverrats zu verhindern.

Quelle:Reuters

Pompeo nennt Ex-Sicherheitsberater Bolton einen Verräter

Comments are closed.