The news is by your side.

Iranische Wachen warnen davor, dass das EU-Terroretikett ein „Fehler“ wäre

0

ABQnews| Europäisches Parlament / Iran | Das iranische Korps der Islamischen Revolutionsgarden warnte die Europäische Union am Samstag davor, einen „Fehler“ zu machen, indem es sie als Terrorgruppe auflistete, nachdem das Parlament des Blocks die Maßnahme gefordert hatte.

Mitglieder des Europäischen Parlaments haben am Mittwoch dafür gestimmt, das IRGC auf die Terrorliste des 27-Nationen-Blocks aufzunehmen, „angesichts seiner terroristischen Aktivitäten, der Unterdrückung von Demonstranten und seiner Lieferung von Drohnen an Russland“.

Die Abstimmung ist unverbindlich, aber die EU-Außenminister kommen bereits, um nächste Woche über eine Verschärfung der Sanktionen gegen die Islamische Republik zu diskutieren.

„Wenn die Europäer einen Fehler machen, müssen sie die Konsequenzen akzeptieren“, sagte Generalmajor Hossein Salami, Generalmajor der IRGC, in seinen ersten Bemerkungen zum Schritt der EU laut der Website der Sepah News.

Die Europäische Union „denkt, dass sie mit solchen Äußerungen diese riesige Armee erschüttern kann“, sagte Salami.

„Wir machen uns nie Sorgen über solche Bedrohungen oder handeln gar nicht danach, denn so sehr unsere Feinde uns die Möglichkeit geben, zu handeln, wir handeln stärker“, fügte er hinzu.

Die Wachen überwachen die freiwillige paramilitärische Basij-Truppe, die seit Mitte September gegen Proteste eingesetzt wird, die durch den Tod der 22-jährigen Mahsa Amini nach ihrer Festnahme wegen angeblicher Verletzung der iranischen Kleiderordnung für Frauen ausgelöst wurden.

Nach Angaben der iranischen Behörden wurden bei den Unruhen Hunderte Menschen getötet und Tausende festgenommen, darunter auch Angehörige der Sicherheitskräfte.

Die Garde, die kurz nach der Islamischen Revolution von 1979 gegründet wurde, untersteht dem obersten iranischen Führer Ayatollah Ali Khamenei und verfügt über eigene Boden-, See- und Luftstreitkräfte.

Die Vereinigten Staaten haben bereits sowohl das IRGC als auch seinen ausländischen Arm, die Quds Force, auf ihre Liste „ausländischer Terrororganisationen“ gesetzt.

Salamis Kommentare kamen, als er den iranischen Parlamentssprecher Mohammad Bagher Ghalibaf, einen ehemaligen Kommandeur der Luftwaffe der Garde, empfing.

„Wir im Parlament sind bereit, entschlossen gegen jede Aktion vorzugehen, die versucht, dem Korps der Islamischen Revolutionsgarde zu schaden und die Wahrheit zu verzerren“, wurde Ghalibaf von Sepah News zitiert.

Quelle:ABQnews/Agenturen.

Leave A Reply

Your email address will not be published.